NIR Kalibrationsentwicklung (Teil 2)

( zu Teil 1 )

Alle folgenden Kategorien werden durch die Verwendung mehrerer verschiedener Algorithmen und Formeln umgesetzt, was zu vielen unterschiedlichen Kalibrierungen führt.

Arbeitsschritte bei der Modell Erstellung
  • Daten Bereinigung – (schlechte Daten, fehlende Werte, Duplikateliminierung, spektrale Qualität / Intensität / Rauschen, Eingabewert Tippfehler, …)
  • Initial Kalibrierung einrichten – Auswahl der Kalibrierungs-, Validierungs- und Test-Sets
  • Wellenlängen Auswahl
  • Datenvorverarbeitung, Datenvorbehandlungen
  • Method Berechnung
  • Die Wahl der Anzahl der Hauptkomponenten / Latente Variablen / Faktoren
  • Validierung des Kalibrierungs Modell / Performance Statistiken – (Genauigkeit, Präzision, Linearität, Wiederholbarkeit, Reichweite, Verteilung, Robustheit / Stabilität, Empfindlichkeit, Einfachheit, etc.)
  • Ausreißer Untersuchung und Beseitigung


Das Problem der Wahl der optimalen Anzahl von Faktoren, um das Optimum zwischen Unterfittung und Überfittung zu finden, wird gelöst durch mehrere implementierte Methoden und Protokollen, was zu mehreren Kalibrierungen führt.

Die Auswertung und die Auswahl der besten Kalibrierung basiert auf vielen einzelnen statistischen Werten, einschließlich der beliebtesten RMSEP, SEP, Bias, SEC, R2 und PCs usw.

Ergebnisse und Berichte

Eine detailliertes Kalibrierprotokoll wird bereitgestellt, das die beste verfügbare Kalibrierung detailliert mit allen Kalibrierparameter Einstellungen und Statistiken der Vorhersage Leistung des Kalibrier-Sets, des Validierungs-Sets und des Test-Sets beinhaltet. Eine visuelle Betrachtung der Kalibrierung wird mit den wichtigsten Grafiken zur Verfügung gestellt.

Unser Service funktioniert mit jedem quantitative NIR-Spektren Daten Satz im Standardformat JCAMP-DX-Format und verwendet hauptsächlich PLS und PCR um kompatibel zu sein mit anderen chemometrischen Kalibrierungssoftwaren.